Wir nehmen Abschied

5. April 2019

Kategorien:Reiki-Infos

Nachruf auf Phyllis Lei Furumoto

Eine große Seele ist nach Hause gegangen. Am Sonntagmorgen, dem 31. März 2019 ist Phyllis verstorben. Sie wurde 75 Jahre alt.

Wie niemand anderes hat sie seit 1980 die Reiki-Geschichte der westlichen Reiki-Bewegung  geprägt. Von ihrer Großmutter Hawayo Takata im Jahr 1976 zur Meisterin geweiht und kurz vor deren Tod zur Großmeisterin ernannt, beschloss sie in den 80er Jahren das Großmeistertum aufzulösen. So wurde die rasche Verbreitung der Reiki-Methode mit allen bekannten Auswirkungen erst möglich. Ich glaube wir können nicht nachempfinden, wie groß die Aufgabe für sie war, als sie die Nachfolge übernehmen sollte.

Reiki war ihr Leben – sie hat gewiss viele Kämpfe mit sich und ihren Mitmenschen ausgefochten und letztlich doch die verbindende Kraft von Reiki wahrhaftig gelebt.  Viele von uns konnten sie in Gersfeld auf verschiedenen Reiki-Veranstaltungen kennen lernen. Wir erlebten eine weise, warmherzige Frau, die augenscheinlich mit sich im Frieden war – trotz der Schwere ihrer Erkrankung.  Und so wünschen wir ihr, dass sie auf ihrem Weg das gefunden hat, was auch Mikao Usuis größter Wunsch war: zu erkennen –  das Große Licht und ich sind eins.

Im Namen des Präsidiums und aller Mitglieder